Erstellt am: 04.10.2010, Autor: psen

Kenya weist Lohnforderungen zurück

Kenya Airways

Kenya Airways hat Ende letzter Woche erneute Lohnforderungen ihrer Gewerkschaft abgelehnt.

Die Airline hatte im April mit der Aviation and Allied Workers Union (AAWU) einen Vertrag unterzeichnet, der eine Erhöhung der Löhne für insgesamt rund US$1,6 Millionen rückwirkend per Oktober 2009 vorsah. Die Gewerkschaft will dieses Datum nun um 15 Monate vorverlegen. Die Geschäftsleitung der Kenya Airways bezeichnete diese Aufforderung als unrealistisch, illegal und untragbar, da sie zu zusätzlichen unbudgetierten Kosten in der Höhe von US$4 Millionen führen würde. CEO Titus Naikuni hat die Zentrale Organisation der Handelsgewerkschaften aufgefordert, zu intervenieren und abzusichern, dass es nicht zu einem Streik kommt wie im August 2009. Dieser kostete die Airline damals US$8 Millionen.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Luftverkehr erholt sich. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Kampfflugzeugkauf wird verschoben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top