Erstellt am: 30.01.2012, Autor: bgro

JetBlue meldet weniger Gewinn

JetBlue, Embraer E-Jet

Der Low Cost Carrier aus New York erwirtschaftete im 2011 einen Nettogewinn von 86 Millionen US Dollar, das waren 11 Prozent weniger als im Vorjahr.

JetBlue begründet den moderaten Gewinnrückgang mit den um 49 Prozent höheren Treibstoffkosten und höheren Schuldentilgungen. Im vierten Quartal 2011 erwirtschaftet die Fluggesellschaft einen Nettogewinn von 23 Millionen US Dollar, ein Jahr zuvor waren es 8 Millionen US Dollar. JetBlue spricht vom besten vierten Quartal in ihrer Firmengeschichte. Die Airline erwirtschaftete im 2011 mit 4,504 Milliarden US Dollar einen um 19,2 Prozent höheren Umsatz als ein Jahr zuvor. Die Kosten stiegen um 21,4 Prozent auf 4,182 Milliarden US Dollar. Der operative Gewinn fiel mit 322 Millionen US Dollar um 3,7 Prozentpunkte tiefer aus als im 2010. Im 2011 flogen mit JetBlue 26,370 Millionen Fluggäste, das waren 8,7 Prozent mehr als im Vorjahr.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A380 Produktions Ramp-Up gelungen. Japan wählt F-35A, Dreamliner ZA001 geht in Pension. F-22 Produktion geht dem Ende entgegen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top