Erstellt am: 05.08.2020, Autor: ps

JetBlue meldet Quartalszahlen

JetBlue Airways Airbus A321

JetBlue Airways Airbus A321 (Foto: JetBlue)

JetBlue hat im zweiten Quartal 2020 einen Nettoverlust von 320 Millionen US-Dollar eingeflogen, im zweiten Quartal des Vorjahres erwirtschaftete die Airline einen Nettogewinn von 179 Millionen US-Dollar.

Die Tiefpreisgesellschaft aus New York leidet ebenfalls unter der Corona Krise. Der Quartalsumsatz sackte von 2,105 Milliarden US-Dollar auf 215 Millionen US-Dollar ein. Die Kosten konnten um 66,3 Prozent auf 625 Millionen US-Dollar gesenkt werden. Den Betriebsverlust beziffert JetBlue im zweiten Quartal 2020 auf 410 Millionen US-Dollar, im zweiten Quartal des Vorjahres resultierte noch ein Betriebsgewinn von 250 Millionen US-Dollar. Bei JetBlue flossen über das Payroll Support Programm rund 304 Millionen US-Dollar zu, die Liquidität gibt JetBlue auf Ende Juni 2020 mit 3,4 Milliarden US-Dollar an.

Mit JetBlue flogen im zweiten Quartal 2020 insgesamt 616 Tausend Passagiere im zweiten Quartal 2019 konnte die Airline noch 11,026 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Flugzeuge begrüssen.

Die Fluggesellschaft hat im ersten Halbjahr 2020 bei einem Umsatz von 1,803 Milliarden US-Dollar, Minus 54,7 Prozent, einen Nettoverlust von 588 Millionen US-Dollar erwirtschaftet, im ersten Halbjahr 2019 resultierte in der selben Zeit ein Nettogewinn von 366,1 Millionen US-Dollar.

JetBlue konnte im ersten Halbjahr 2020 insgesamt 8,766 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Flugzeuge begrüssen, das waren Corona bedingt 58,6 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2019.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top