Erstellt am: 19.03.2008, Autor: ncar

Jazeera Airways bleibt trotz Profitrückgang optimistisch

Jazeera Airbus A320Die in Kuwait beheimatete Billigfluggesellschaft Jazeera Airways, eine von zwei öffentlich notierten Airlines des Arabischen Golfs, gab einen Rückgang des jährlichen Profits bekannt.

 Dies läge an den steigenden Treibstoffpreisen und den Investitionen in ihre Hubs. Das Nettoeinkommen im Jahr 2007 – ihr zweites Jahr im Vollzeitbetrieb – erreichte 2,29 Millionen Dinar (8,6 Millionen USD), meldete sie in einer Mitteilung auf der Webseite der kuwaitischen Börse, ohne einen Vergleich zum letzen Jahr zu bieten. Gemäss früheren Finanzdaten betrug 2006 der Profit 2,5 Millionen Dinar, was einen Rückgang von 8,4% impliziert.


Das Jahr „war ein grossartiges Jahr, trotz der Rekordpreise des Treibstoffes,“ wurde Marwan Boodai, Geschäftsführer der Jazeera Airways, in der Mitteilung zitiert. „Wir haben viel investiert in unsere Drehkreuze, Streckennetze und die erhöhten Taktfrequenzen.“ Die Betriebserträge stiegen um 61,2% auf 34,7 Millionen Dinar und die Airline beförderte 1,2 Millionen Passagiere, das doppelte vom Vorjahrestotal, meldete sie. Der Auslastungsfaktor stieg auf 74% von 62%. Die Jazeera Aktien stiegen seit ihrer Notierung im Januar bereits um 22%. Am Dienstag kletterten die Aktien nochmals um fast 2%, bevor die Einkünfte bekannt gegeben wurden. Die Aktien der in den Vereinigten Arabischen Emiraten beheimateten Rivalin Air Arabia, die grösste Billigfluggesellschaft des Nahen Ostens, blieben im Gegensatz dazu in diesem Jahr weitgehend unverändert.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top