Erstellt am: 17.04.2008, Autor: psen

Japan Airlines zahlt Busse nach Preisabsprachen

Japan Airlines

Japan Airlines bekannte sich der Preisabsprache im internationalen Cargoverkehr schuldig und muss nun US$ 110 Millionen Strafe zahlen.

Die Fluggesellschaft soll zwischen 2000 und 2006 auf gewissen Transpazifischen Strecken die Cargopreise abgesprochen haben. Dies kam im Rahmen weiträumiger Ermittlungenen durch die Antitrust-Abteilung des amerikanischen Justizdepartements zu Tage. Bereits im letzten Jahr wurden British Airways und Korean Air Lines zu Geldstrafen in Höhe von je US$300 Millionen verurteilt. Auch in der EU und in Australien sind entsprechende Untersuchungen im Gange. 2006 führten amerikanische und europäische Ermittler bei diversen Airlines beidseitig des Atlantiks Razzien durch.



 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top