Erstellt am: 19.02.2009, Autor: psen

JAL will möglicherweise Darlehen beantragen

Japan Airlines Boeing 747

Japan Airlines überlegt, bei der japanischen Regierung um ein Darlehen von bis zu US$ 2,15 Milliarden zu ersuchen.

Die Airline soll sich in die Reihe der Firmen stellen, die bei der Regierung um finanzielle Unterstützung während der Krise anstehen. Dies meldete Nikkei Business Daily ohne Angaben zur Quelle zu machen und sagte, Japan Airlines habe sich bei der Development Bank of Japan um ein Darlehen beworben. Ausserdem könnte die Airline bei einem Regierungsprogramm, das Firmen mit Kapitalspritzen unterstützt, teilnehmen. Anfang Monat hatte JAL einen Nettoverlust von US$ 411 Millionen für das dritte Quartal des Geschäftjahres ausweisen müssen. Im Jahr zuvor hatte die Airline in der selben Periode einen Gewinn von US$ 140 Millionen erwirtschaftet. Aufgrund der sinkenden Nachfrage hat JAL auch ihre Jahresprognosen nach unten angepasst und sieht einen Netto-Verlust von US$ 363 Millionen für das Steuerjahr 2008, das am 31. März 2009 endet, voraus.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top