Erstellt am: 16.06.2009, Autor: psen

JAL kürzt Flüge

JAL Japan AirlinesJapan Airlines will ihre Kapazität auf internationalen Flügen per 1. Juli der weltweit tiefen Nachfrage anpassen. Gewerkschaften drohen mit Streik.

Die Fluggesellschaft meldete im letzten Jahr einen Netto-Verlust von US$ 640,9 Millionen. Im März hatte sie bereits Reduktionen bei Flügen nach Shanghai Pudong, Bejing, Taipei und Hong Kong durchgeführt, diese sollten Ende Juni wieder rückgängig gemacht werden, bleiben nun aber bestehen. Ab dem 1. Juli bis zum 24. Oktober wird JAL noch 21 statt 28 Mal nach Taipei fliegen und die Strecke NRT-Peking wird ab dem 1. August noch 14 statt 19 Mal bedient. Der tägliche Flug von Tokyo Haneda nach Hong Kong wird ab dem 1. September statt täglich nur noch dreimal die Woche starten. Neue Kapazitätskürzungen werden unter anderem auf den Flügen nach Incheon und New Delhi eingeführt. Inzwischen haben die Gewerkschaften, die die Piloten, FlugbegleiterInnen und Bodenarbeiter der Airline vertreten, für Mittwoch einen Streik angekündigt. Mit 72 Stunden wollen die Piloten ihre Arbeit am längsten niederlegen. JAL meinte, nur ein dreitägiger Pilotenstreik würde den Inlandverkehr hemmen, während der internationale Zeitplan davon nicht betroffen werde. Es ist unklar, ob die Streikwarnungen im direkten Zusammenhang mit den Kapazitätskürzungen stehen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit schwächeren Zahlen. US-Tankerrennen geht in die nächste Runde. Swiss mit leicht schlechteren Zahlen im Mai. Airbus A340 das Langstreckenflugzeug aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top