Erstellt am: 01.04.2008, Autor: rk

Irak kauft Flugzeuge bei Boeing und Bombardier

Im Februar wurde bereits über den Handel Berichtet, nun wurden laut Regierungsaussagen die Verträge für neue Flugzeuge von Boeing und Bombardier unterschrieben.

 
Die irakische Fluggesellschaft hat seit 1980 keine neuen Verkehrsflugzeuge mehr gekauft. Momentan befliegt Iraqi Airways nur Routen in der Golfregion, viele Destinationen darf die Gesellschaft mit ihren alten Verkehrsflugzeugen gar nicht mehr anfliegen.
Das kriegsversehrte Land baut nun eine neue Airline auf. Die Bestellung bei Boeing umfasst 40 Boeing 737 und 787 Flugzeuge, dazu kommen weitere 15 Vorkaufsrechte.
Die Bestellung hat einen Marktwert von 5,5 Milliarden US Dollar. Bei Bombardier bestellt die irakische Regierung 10 Flugzeuge mit einem Wert von 400 Millionen US Dollar.
Die ersten Verkehrsflugzeuge werden bereits in diesem Jahr ausgeliefert, die letzten Lieferungen sind für 2019 vorgesehen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top