Erstellt am: 07.08.2013, Autor: bgro

Interjet übernimmt zweiten Superjet 100

Superjet 100, Interjet

Am 2. August 2013 konnte die mexikanische Fluggesellschaft Interjet ihren zweiten Superjet 100 übernehmen.

Das Flugzeug wurde in Venedig übernommen und mit Zwischenstopps in Keflavik auf Island , Goose Bay in Kanada und Bangor in den USA nach Toluca in Mexkio überflogen. Die weiteste Teilstrecke war 5.100 Kilometer lang und zeigte auf eindrückliche Weise, dass der Superjet 100 auch auf längeren Nonstop Strecken eingesetzt werden kann. Der SSJ 100 wurde bei SuperJet International in Venedig lackiert und mit der Inneneinrichtung versehen.
 
Interjet hat im Januar 2011 bei Superjet International 15 Superjet 100 und 5 Optionen in Auftrag gegeben, später wurde dieser Auftrag auf 20 Festbestellungen und 10 Optionen erweitert. Das Flugzeug verfügt über eine moderne Kabineneinrichtung, die vom italienischen Designprofi Pininfarina entworfen wurde. Die Ausstattung mit dem neuen Interieur erfolgt bei dem Gemeinschaftsunternehmen SuperJet International von Alenia Aermacchi und Sukhoi Holding in Venedig. Die Kabine verfügt über 93 Ledersitze mit einem bequemen Sitzabstand von 86 Zentimetern sowie über ein Bordunterhaltungssystem.
 
Interjet hat ihren ersten SSJ 100 am 22. Juli übernommen und wird im Verlauf dieses Jahres noch fünf bis sechs weitere Maschinen dieses Typs in die Flotte aufnehmen. Bis Ende 2014 will SuperJet International alle 20 fest bestellten Exemplare an Interjet ausgeliefert haben.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top