Erstellt am: 25.10.2013, Autor: rk

Individuelle Menüauswahl auf Air Baltic Flügen

Air Baltic, Q400

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic gibt ein neuartiges Bestellsystem für Bordmenüs bekannt. So können Passagiere sich beim Buchen ihres Fluges vorab ihr Menü selbst zusammenstellen.

Michael Grimme, Chief Commercial Officer bei Air Baltic, zum neuen Service der Airline: „Unsere Kunden stehen bei diesem innovativen Angebot im Mittelpunkt. Reisende können nun ihre Mahlzeiten während des Fluges selbst bestimmen, indem sie vorher ihre Lieblingsgerichte auf einem virtuellen Tablett zusammenstellen. Wir freuen uns, mit diesem Angebot eine Vorreiterrolle unter den Fluggesellschaften einzunehmen und mit personalisierten Menüs die Reisenden in ihren jeweiligen Vorlieben, Diätplänen und bei medizinischen Einschränkungen sowie religiösen Überzeugungen zu unterstützen.“
 
Air Baltic-Fluggäste können aus mehr als 70 verschiedenen Gerichten und Beilagen auf ihrem virtuellen Tablett wählen. Dazu gehören Gemüserisotto, Fisch Souvlaki, Teriyaki-Lachs, gegrilltes Schweinefleisch oder Hühnchenbrust, zusammen mit je einer von neun Salat- und Dessert-Variationen sowie ein Getränk nach Wahl. Passagiere haben nun die Möglichkeit, ihr Flugmenü entweder direkt nach Abschluss der Buchung oder zu einem beliebigen Zeitpunkt bis 48 Stunden vor dem Flug zu bestellen.
 
Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top