Erstellt am: 30.01.2013, Autor: bgro

IndiGo übernimmt ersten Airbus mit Sharklets

Airbus, Airbus A320 IndiGo with Sharklets

Ende Januar 2013 konnte IndiGo in Toulouse ihren ersten Airbus A320 mit Sharklets übernehmen.

Indiens Low Cost Carrier IndiGo hat den Flugbetrieb im August 2006 aufgenommen und betreibt mehr als 60 Airbus A320 Verkehrsflugzeuge. Die Hauptbasis von IndiGo befindet sich auf dem Delhi Indira Gandhi International Flughafen, von wo aus die Gesellschaft ein stark wachsendes Inlandstreckennetz betreibt. Die Gesellschaft hat bei Airbus gesamthaft 280 maschinen aus der A320 in Auftrag gegeben, darunter 130 A320neo.
 
Sharklets werden bei neuen Flugzeugen der A320 Familie als Option angeboten und sind bei allen Modellen der A320neo Familie Standard. Sharklets sind aus leichten Verbundwerkstoffen aufgebaut und sind 2,4 Meter lang. Die neu konzipierten Flügelrandbögen verbessern die Aerodynamik des Flugzeugs erheblich, was zu einem niedrigeren Treibstoffverbrauch und geringeren Emissionen führt.
 
Dank einer vierprozentigen Reduzierung der Treibstoffkosten bieten Sharklets den Betreibern der A320 Familie die Flexibilität, entweder 100 nm weiter zu fliegen oder eine höhere Nutzlast von bis zu 450 Kilogramm mitzuführen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top