Erstellt am: 03.01.2023, Autor: rk

Iljuschin IL-62 Erstflug vor 60 Jahren

Iljuschin Il-62M Aeroflot

Iljuschin Il-62M Aeroflot (Foto: Wikipedia, Steve Fitzgerald)

Am 3. Januar 1963 absolvierte der vierstrahlige Langstreckenjet Iljuschin Il-62 in der Sowjetunion seinen Jungfernflug, damals war die Il-62 das grösste Flugzeug der Welt.

Im Jahr 1957 beauftragte die Sowjetunion den Flugzeugbauer S.V. Iljuschin mit der Konstruktion und dem Bau des ersten grossen Langstreckenverkehrsflugzeug mit Strahlantrieb für die Aeroflot. Daraus entstand die vierstrahlige Iljuschin Il-62. Nach einer langwierigen Entwicklungsphase startete die Il-62 am 3. Januar 1963 zu ihrem Jungfernflug. Es dauerte dann weitere vier Jahre, bis die IL-62 im März 1967 den Liniendienst bei Aeroflot aufnehmen konnte. Die ersten Iljuschin 62 wurden durch vier Kuznetsov NK-8-4 Turbofan-Triebwerken mit einer Schubstärke von 10.500 kp angetrieben und hatten eine Reichweite von 6.700 Kilometern. 1974 führte man bei der Aeroflot die verbesserte Il-62M ein, angetrieben wurde diese von vier modernen Solowjew-D-30KU Mantelstromtriebwerken, diese 11.000 kp starken Triebwerke führten dazu, dass die Il-62 vollbeladen bis zu 7.800 Kilometer weit fliegen konnte. Von der Il-62 wurden zwischen 1963 und 1995 insgesamt 292 Maschinen gebaut.

Link zu der Iljuschin Il-62M

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top