Erstellt am: 17.02.2010, Autor: psen

Icelandair verkauft Bluebird Cargo

Icelandair

Icelandair Group hat entschieden, Bluebird Cargo, eine ihrer Tochtergesellschaften, zu verkaufen.

Blue Cargo wurde 2005 gegründet und besitzt eine Flotte aus sieben B737 Frachter mit Basis in Reykjavics Keflavik Airport. Zwei der Flugzeuge sind unter einem Langzeitvertrag an China Post vermietet. CFO der Icelandair Group, Nils Bogason, sagte, es handle sich nicht um eine Kurzschlusshandlung, die Airline habe keine Eile, einen Verkaufsvertrag abzuschliessen, sondern wolle mit der Offertausschreibung zu warten, bis sich der Markt etwas erholt habe. Bluebird hat im 2009 solide Zahlen vorweisen können und auch die Aussichten für das laufende Jahr sind gut. Den Verkauf der Cargo Airline begründet Bogason damit, dass die Gruppe in Icelandair Cargo bereits eine Fracht Tochtergesellschaft besitzt und eine Konkurrenz dazu vorallem in der aktuellen Wirtschaftslage nicht wirklich ideal sei. Ein Zusammenschluss der beiden Airlines sei aus Wettbewerbsgründen aber nicht möglich.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus arbeitet an der A380 Produktionsrate. Airbus A380 wird von Hornet über den Alpen abgefangen. FA-18, der erste richtige Mehrzweckjäger der US NAVY.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top