Erstellt am: 13.11.2008, Autor: psen

Iberias Gewinn schrumpft

Iberia

Iberia hat im Oktober einen Netto-Gewinn von 30,3 Millionen Euro erzielt, ein herber Abfall von 79,5% im Vergleich zum Vorjahresresultat.

Das Betriebseinkommen sank um 0,6% auf 1,45 Milliarden Euro, während die Kosten um 8,7% auf 1,43 Milliarden kletterten. Der EBIT fiel um 88,4% auf 16,2 Millionen Euro von vormals 139,3 Millionen. Der Yield konnte sich um 0,5% auf 7,43 verbessern. In den ersten neun Monaten des Jahres viel der Verkehr bei Iberia um 0,4% auf 40,58 Milliarden RPKs, gleichzeitig stieg die Kapazität um 1,1% auf 49,68 Milliarden Euro ASKs und erzeugte einen Rückgang der Auslastung um 1,2 Prozentpunkte auf 80,8%. Das Netto-Einkommen belief sich auf 51,1 Millionen Euro, 77,1% weniger als in der selben Periode des Vorjahres. Iberia ist zuversichtlich, sich auch in Zukunft in den schwarzen Zahlen halten zu können. Der Fusion mit British Airways sieht man optimistisch entgegen. Im Januar soll die Airline ihre Expansionspläne öffentlich machen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top