Erstellt am: 16.11.2009, Autor: psen

Iberia in den roten Zahlen

IberiaIberia hat am Freitag einen Quartalsverlust von 16,4 Millionen Euro gemeldet und damit auch ihren Entscheid begründet, weshalb sie mit BA fusioniert möchte.

Im dritten Quartal gingen die Einnahmen aus dem operativen Bereich um 19,6 Prozent auf 1,17 Milliarden Euro zurück. Gleichzeitig kürzte die Airline die Kosten um 14,9 Prozent auf 1,22 Milliarden Euro. Der Verkehr schrumpfte um sechs Prozent auf 13,37 Milliarden RPKs, während die Kapazität um 4,8 Prozent auf 16,28 Milliarden ASKs reduziert wurde. Die Auslastung fiel um 1,1 Prozentpunkte auf 82,1 Prozent. Der Yield ging um 13,8 Prozent auf 6,41 Euro Cents zurück. Iberia betreibt am Ende des dritten Quartals 114 Flugzeuge. In den ersten neun Monaten des Jahres verbuchte sie einen Verlust von 181,9 Millionen Euro. Letzten Donnerstag verkündete die spanische Airline die Unterzeichnung einer Absichtserklärung, um mit British Airways zu fusionieren.

Link: Iberia

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Rolls Royce Trent 900 Triebwerk soll effizienter werden. Tiger Teilersatz, alle drei Kampfflugzeugproduzenten haben nachgebessertes Angebot abgegeben. Airbus A330-200F Frachter absolvierte Jungfernflug.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top