Erstellt am: 10.12.2012, Autor: bgro

ILFC wird nach China verkauft

ILFC

Der amerikanische Versicherungsriese American International Group (AIG) verkauft den größten Teil der International Lease Finance Corporation (ILFC) für 4,23 Milliarden US Dollar an eine Investorengruppe in China.

Die mit Problemen kämpfende Versicherung AIG hat den Verkauf am 9. Dezember 2012 in einer Medienmitteilung bekanntgegeben. AIG will 80,1 Prozent ihrer Anteile an ILFC nach China verkaufen. Bei den chinesischen Käufern handelt es sich um eine Investorengruppe um Herrn Weng Xianding, dem Verwaltungsratspräsidenten des New China Trust. An der Übernahme werden sich der China Aviation Industrial Fund und die P3 Investment beteiligen. In den Kauf wurde auch eine Option über einen Anteil von weiteren 9,9 Prozent von ILFC eingehandelt. Falls die Wettbewerbshüter dem Kauf zustimmen werden, dann könnte der Deal im zweiten Quartal 2013 abgeschlossen werden.
 
ILFC wurde in den 1970er Jahren von Steven Udvar Hazy gegründet und ist 1990 an AIG verkauft worden, im Strudel der Finanzkrise wollte AIG das Flugzeugleasinggeschäft im November 2008 für 10 Milliarden an Investoren verkaufen, diese Devestition wurde durch einen staatlichen Eingriff im letzten Moment verhindert. ILFC besitzt oder verwaltet rund 1000 Verkehrsflugzeuge.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Singapore kauft weitere A380, Gulfstream G650 zugelassen, Emirates baut A380 Flotte aus, Rafale mit AESA Radar ausgeliefert, F-15 absolvierte vor 40 Jahren den Erstflug.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top