Erstellt am: 06.10.2008, Autor: rk

Hoher Ölpreis wird auch Abschluss von Aegean belasten

CR Aegean, Airbus A320

Die Nummer zwei in Griechenland spürt die hohen Ölpreise wie alle anderen Airlines auch. Der Gewinn im ersten Halbjahr sank bereits um 13 Prozent auf 5,5 Millionen Euro.

Ein Geschäftsleitungsmitglied von Aegean Airlines wusste in der griechischen Sonntagspresse zu berichten, dass der hohe Ölpreis den Geschäftsabschluss negativ beeinflussen wird. Die abgesicherten Ölpreise und die gesunde Liquidität helfe der Airline die schwierigen Zeiten sicher zu überbrücken. Notmassnahmen müssen momentan nicht getroffen werden. Die Cashflows seien in Ordnung und das Schlussresultat sei kalkulierbar, so dass keine unliebsamen Überraschungen zu erwarten sind. Die Ertragsseite konnte durch Treibstoffzuschläge verbessert werden. Die Kerosinpreise machen bei Aegean 35 Prozent des Betriebsaufwandes aus.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top