Erstellt am: 05.12.2012, Autor: rk

Helvetic setzt auf Airbus A319

Helvetic, Fokker 100

Helvetic Airways will weiter wachsen und wird ab April 2013 neben sechs Fokker 100 neu auch einen Airbus A319 betreiben.

Helvetic Airways wird den stark wachsenden Bereich Charter und Special Charter ausbauen. Da die aktuelle Flotte von sechs Fokker 100 bereits voll verplant ist, wird die Fluggesellschaft ab April 2013 zusätzlich einen Airbus A319 betreiben. Mit diesem Flugzeugtyp kann Helvetic in Zukunft auch das 130 bis 140 Platz Segment abdecken, zudem können auch Destinationen angeflogen werden, welche ausserhalb der Reichweite der Fokker 100 liegen. Helvetic wird den Airbus A319 hauptsächlich für Kuoni betreiben.
 
Für die Flottenexpansion werden 25 zusätzliche Mitarbeiter rekrutiert, so dass der Personalbestand von Helvetic Airways auf über 225 steigen wird.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Singapore kauft weitere A380, Gulfstream G650 zugelassen, Emirates baut A380 Flotte aus, Rafale mit AESA Radar ausgeliefert, F-15 absolvierte vor 40 Jahren den Erstflug.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top