Erstellt am: 13.03.2008, Autor: rk

Hauchdünner Gewinn bei Austrian Airlines

Austrian Airlines

Nach zwei Verlustjahren kann die österreichische Fluggesellschaft wieder in die Gewinnzone fliegen. Austrian Airlines weist für das Geschäftsjahr 2007 einen Gewinn von 3,3 Millionen Euro aus.
 
Nach verlustreichen Jahren gelang es der Austrian Airlines das Steuer herumzureissen. Im Geschäftsjahr 2006 wies die Fluggesellschaft noch einen Verlust von 129,9 Millionen Euro aus, gestern konnte die Gesellschaft nun einen hauchdünnen Gewinn von 3,3 Millionen Euro melden. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen EBIT konnte von minus 89 Millionen Euro auf plus 25,6 Millionen Euro verbessert werden.
Die Verbesserung ist mit der Kapazitätsreduktion auf der Langstrecke zu begründen, zudem konzentrierte sich die Austrian Airlines auf ihre Stärken im Mittelstrecken- und Kurzstreckenbereich.
Die Eigenkapitalquote konnte von 24,5 Prozent auf 27,7 Prozent verbessert werden.
 
Der Betriebsvorstand hat kürzlich grünes Licht für den Einstieg des Finanziers und Milliardärs Mohamed Bin Issa Al Jaber gegeben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top