Erstellt am: 23.09.2008, Autor: ncar

Gewerkschaften wollen Mitarbeiterbeteiligung an AUA

CR BoeingDie Dienstleistungsgewerkschaft Vida fordert eine strategische Mitarbeiterbeteiligung in den Privatisierungsverhandlungen über Austrian Airlines.

Die Beschäftigten sollen als Eigentümer vom Erfolg des Unternehmens profitieren und sich mit ihrem Anteil von insgesamt 10 Prozent in die Entscheidungen über seine Existenz einbringen können. Das sagt der Vorsitzende von Vida. Auch die Gewerkschaft GPA-DJP sieht einen Vorteil der Mitarbeiterbeteiligung. AUA würde für die Privatisierungsverhandlungen einen stabilen österreichischen Aktionär erhalten.

Zum aktuellen Kurs haben 10 Prozent der Aktien einen Wert von etwa EUR 50 Millionen. Ein ähnliches Konzept wurde bereits am Flughafen Wien und bei der Voestalpine umgesetzt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top