Erstellt am: 04.12.2012, Autor: rk

Geschäftsführer von Gulf Air tritt zurück

Gulf Air Airbus A320 and Airbus A330

Samer Majali übernahm bei Gulf Air im Juli vor drei Jahren die Führung von Björn Näf und probierte die schlingernde Fluggesellschaft aus Bahrain zu einer bedeutenden Nischenfluggesellschaft umzubauen.

Warum Samer Majali, der von Royal Jordanian gekommen war, bereits auf Ende Jahr Gulf Air verlässt, wurde offiziell nicht bekannt gegeben. Zwischen ihm und dem Eigner Bahrain wird es wahrscheinlich zu unüberwindbaren Meinungsverschiedenheiten gekommen sein, sonst wäre der Abgang wohl nicht so rasch erfolgt. Bei Gulf Air war bereits André Dose gescheitert, der die Crossair und Swiss zwischen 2001 und 2005 geleitet hat, auch sein Nachfolger Björn Näf, der sich bei Crossair, Swiss und in Afrika als Airline Manager verdient machte, war bei Gulf Air nicht erfolgreich. Alle drei Führungskräfte sind über die unberechenbaren Staatsstrukturen Bahrains und deren Rechte gestolpert.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Singapore kauft weitere A380, Gulfstream G650 zugelassen, Emirates baut A380 Flotte aus, Rafale mit AESA Radar ausgeliefert, F-15 absolvierte vor 40 Jahren den Erstflug.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top