Erstellt am: 16.12.2022, Autor: ps

Genf erwartet viel Weihnachtsverkehr

Flughafen Genf

Flughafen Genf (Foto: Flughafen Genf )

Ab Freitag, dem 16. Dezember, wird die Zahl der in Genf ankommenden und abfliegenden Passagiere stark ansteigen, ähnlich wie im Juli und August dieses Jahres. 

Prognosen zufolge wird das Passagieraufkommen während der Weihnachtsfeiertage und bis Sonntag, den 7. Januar 2023, ein hohes Niveau erreichen, das dem vor der Krise nahe kommt. An den dichtesten Tagen wird dies etwa 50-58'000 Passagiere pro Tag bedeuten.

Alle Teams von Genève Aéroport und die der Partner der Plattform, insbesondere Abfertigungsagenten und Sicherheitsteams, sind mobilisiert und verstärkt, um die Passagiere zu empfangen und sie pünktlich und sicher an ihr Ziel zu bringen.

Angesichts komplexer und fragiler Situationen in einigen Flughäfen und Flugsicherungszentren, möglicher sozialer Bewegungen in einigen Ländern und natürlich der manchmal einschränkenden winterlichen Wetterbedingungen können kurzfristige Flugstreichungen durch Fluggesellschaften nicht ausgeschlossen werden.

Vorsichtsmaßnahmen: zweieinhalb Stunden vorher ankommen

Vor der Abreise wird den Reisenden empfohlen, bei ihrer Fluggesellschaft den Status ihres Fluges zu überprüfen und die Situation auf der GVApp-Applikation von Genève Aéroport zu verfolgen. Auf gesundheitlicher Ebene (Covid) sollten sie die Anforderungen des Ziellandes beachten.

In dieser hektischen Zeit ist es ratsam, genügend Zeit für die Flughafenformalitäten einzuplanen und zweieinhalb Stunden vor dem Abflug einzutreffen. Ausserdembieteneinige Fluggesellschaften die Möglichkeit, das Gepäck über das Internet oder an den Express-Check-in-Automaten im Terminal einzuchecken.

Besondere Vorsicht ist bei den Sicherheitskontrollen geboten. Wenn Sie Flüssigkeiten in durchsichtigen Plastiktüten bereithalten und keine gefährlichen Produkte mitführen, können Sie die Wartezeit verkürzen. Achten Sie auch darauf, dass Sie kein Gepäckstück vergessen oder im Terminal zurücklassen. Herrenlose Gegenstände führen zu Sicherheitseinsätzen durch Einheiten, die auf Neutralisierung, Entfernung und Aufspüren von Sprengkörpern spezialisiert sind, zu Sperrungen von Bereichen und Zugängen, zu langen Wartezeiten und möglicherweise zu verpassten Flügen.

Genève Aéroport weist darauf hin, dass Leistungen online auf seiner Website gekauft werden können, insbesondere die Priority Lane (bevorzugter Durchgang an der Sicherheitskontrolle) und die CO2-Kompensation.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top