Erstellt am: 09.11.2012, Autor: bgro

Frontier meldet erneut schwächere Passagierzahlen

Frontier Airlines, Airbus A319

Frontier Airlines konnte im Oktober 2012 889.151 Passagiere an Bord ihrer Flugzeuge begrüssen, dies entspricht einem Minus von fünf Prozentpunkten.

Das Angebot wurde von 1,187 Milliarden Sitzplatzmeilen auf 1,062 Milliarden Sitzplatzmeilen um elf Prozentpunkte zurückgenommen. Verglichen mit dem Vorjahresoktober verschlechterte sich die Nachfrage um neun Prozentpunkte auf 950,467 Millionen Sitzplatzmeilen. Die Auslastung verbesserte sich um einen Prozentpunkt auf 89 Prozent. Mit Frontier und ihren regionalen Diensten flogen in den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres 11,212 Millionen Passagiere, dies waren elf Prozent weniger als in der gleichen Vorjahresspanne. Frontier Airlines hat ihren Hauptsitz in Denver und ist im Besitz von Republic Airways Holdings. Die Airline betreibt 59 Airbus und 18 Embraer Maschinen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Singapore kauft weitere A380, Gulfstream G650 zugelassen, Emirates baut A380 Flotte aus, Rafale mit AESA Radar ausgeliefert, F-15 absolvierte vor 40 Jahren den Erstflug.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top