Erstellt am: 02.10.2009, Autor: psen

Frontier gehört offiziell Republic

Republic Airways

Frontier Airlines Holdings ist aus dem Gläubigerschutz gestiegen und wurde wie geplant von Republic Airways übernommen.
Frontier und Lynx werden ihre Betriebe unter ihren eigenen Namen weiterführen und vorläufig auch keine Änderungen an ihren Flugplänen vornehmen. Der Präsident und CEO Sean Menke wird seine Position beibehalten und sagte in einem Statement, man freue sich darauf, mit Republic und Midwest zusammenzuarbeiten und eine starke, zuverlässige Airline zu bilden. Republic hat Frontier für US$108,75 Millionen erstanden. Neben ihr besitzt sie ausserdem Midwest, Chautauqua Airlines, Mokulele Airlines und Shuttle America. Mit Frontier zusammen bietet Republic ihren Passagieren nun rund 1.800 tägliche Flüge in 126 Städte an. Sie beschäftigt mehr als 11.000 Angestellte und betreibt 294 Flugzeuge.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: August Zahlen Austrian Airlines, Lufthansa und Swiss. IATA prognostiziert höheren Verlust. Cessna Citation Jet feiert 40jähriges Jubiläum. Zwei unterschiedliche Stealth Ansätze.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top