Erstellt am: 08.07.2008, Autor: ncar

Frachterabstürze: Kalitta 747-200F in Kolumbien, USA Jet DC-9F in Mexiko

CR SpottIt

Eine 747-200F von Kalitta stürzte gestern kurz nach dem Start in Bogota in ein Haus, drei Bewohner kamen ums Leben. Weniger als 24 Stunden zuvor stürzte ein DC-9F der USA Jet Airlines in der nähe von Saltillo, Mexiko, ab, der Pilot starb.
 
Beide Fluggesellschaften sind in Ypsilanti, Michigan, beheimatet.
 
 
Der von Centurion Air Cargo betriebene Kalitta Flug war nach Miami unterwegs, versuchte aber wegen eines Triebwerkbrands nach Bogota zurückzukehren. Alle 12 Insassen überlebten den Absturz, das Flugzeug wurde vollständig zerstört. Vor nicht einmal zwei Monaten zerbrach eine 747 von Kalitta bei einem missglückten Start in Brüssel in drei Teile.
 
Die DC-9F war von Shreveport nach Saltillo unterwegs. Gemäss dem Aviation Safety Network ASN hätte das Flugzeug „unreparierbare Schäden“ gehabt. Der zweite Pilot erlitt schwere Verletzungen, sonst war niemand an Bord. Das Flugzeug steuerte eine Piste in SLW an, stürzte aber aus unbekannten Gründen in ein Industrieareal nördlich des Flughafens. Beide Unfälle werden von der US Flugunfall Behörde untersucht.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top