Erstellt am: 26.11.2012, Autor: rk

Frachter Ankerplatz in Alaska

SkyNews

Anchorage - zu Deutsch Ankerplatz - wird seinem Namen als Zwischenlandeplatz für Frachtflugzeuge auch heute noch mehr als gerecht. An Spitzentagen landen und starten an einem Tag über 100 Frachter auf dem Flughafen in Alaska.

Während die Passagier-Jumbos dank besseren Reichweiten und Flügen über Russland seit über 20 Jahren auf die Tankstopps im Süden von Alaska verzichten, bildet Anchorage nach wie vor den idealen «Ankerplatz» für den Frachtverkehr zwischen Asien und den USA. Pro Woche landen nicht weniger als 500 Widebody-Frachter. Auch die neusten Boeing 747-8F, welche eigentlich über ausreichend Reichweite verfügen würden, landen in Anchorage zum Auftanken und zum Wechseln der Crews. Der Grund: Sie können so die maximal mögliche Zuladung befördern. Mehr dazu lesen Sie in der soeben erschienenen Dezember-Ausgabe von SkyNews.ch.
 
Lesen Sie dazu mehr bei unserem Print Partner in der aktuellen Ausgabe von Skynews.ch.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Singapore kauft weitere A380, Gulfstream G650 zugelassen, Emirates baut A380 Flotte aus, Rafale mit AESA Radar ausgeliefert, F-15 absolvierte vor 40 Jahren den Erstflug.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top