Erstellt am: 14.10.2008, Autor: rk

Forcierte Landung bei British Airways

Foto Wikimedia, Boeing 757-200

Die Besatzung einer Boeing 757 von British Airways verlangte in London Heathrow wegen Rauchentwicklung in der Kabine nach Landepriorität.

British Airways Flug BA341 startetet am Montag mit 137 Fluggästen an Bord von Nizza nach London Heathrow. Im Anflug auf den Hauptflughafen von London verlangte die Cockpit Besatzung Priorität im Landeanflug, da die Kabinencrew eine unbekannte Rauchentwicklung in der Passagierkabine der Boeing 757 meldete. Das Flugzeug konnte ohne weiteren Zwischenfall normal in London landen und die Passagiere konnten die Maschine über den gewohnten Weg verlassen. Die Maschine musste anschliessend durch das technische Personal überprüft werden.
 
Am Sonntag sah sich die Besatzung einer Boeing 777 von British Airways gezwungen eine ausserplanmässige Landung in Berlin Schönefeld zu machen. Die Maschine befand sich mit 236 Personen an Bord auf einem Flug von London nach Indien. Als Ursache für den Fehler entpuppte sich ein elektrischer Fehler in einem Bildschirm des Bordunterhaltungssystems.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top