Erstellt am: 20.07.2020, Autor: rk

FlyBAIR ist erfolgreich gestartet

Helvetic Airways Embraer E190LR

Helvetic Airways Embraer E190LR (Foto: Helvetic Airways)

Wie geplant ist der erste Flug der neuen virtuellen Berner Airline FlyBAIR am Samstag, den 18. Juli 2020, von Bern nach Palma de Mallorca gestartet.

Mit einer kleinen Verspätung hob die Embraer E190-E1 HB-JVV von Helvetic Airways auf der Berner Piste 32 um 12.45 Uhr ab. Mit einem «Grüessech und herzlich willkommen bei FlyBAIR», seien die mehr als 70 Passagiere an Bord begrüßt worden, teilte FlyBAIR mit. Darunter befanden sich auch André Lüthi, Verwaltungsrat bei FlyBAIR, Urs Ryf, Verwaltungsrat bei FlyBAIR und CEO des Flughafens Bern sowie José González, CEO von FlyBAIR. «Wir begleiten das Projekt seit dem Start im letzten Jahr: Es nun fliegen zu sehen, ist eine große Freude», meint Urs Ryf. Mit nur 70 Passagieren blieben allerdings rund 40 Plätze leer, ob sich diese Operation dereinst rechnet, wird sich Ende Oktober zeigen.

Geplant war, dass FlyBAIR bereits Anfang Mai erstmals abheben würde. Das Berner Start-up- Unternehmen hat aber Ende März mit einer zweimonatigen Verschiebung auf die Coronavirus-Situation reagiert. Ursprünglich hätte die deutsche German Airways, die frühere WDL, für FlyBAIR fliegen sollen. Doch als diese aus dem Vertrag ausstieg und FlyBAIR bereits Flüge verkauft hatte, rettete Helvetic Airways die Operationen der neuen Berner Airline.

Als «Helvetic 50V» ist nun die E190-E1 HB-JVV am 18. Juli von Bern nach Palma de Mallorca gestartet. Der Abflug war für 12.30 Uhr geplant, um 12.41 Uhr rollte die Embraer los und um 12.45 war sie in der Luft. Von Palma flog sie nicht nach Bern zurück, sondern um 15 Uhr zuerst nach Sion, wo sie kurz vor 17 Uhr eintraf. Um 18.05 Uhr erfolgte der Start von Sion nach Palma geplant, wo sie im 19.50 Uhr ankam. Dann erfolgte der Rückflug nach Bern, dort wird der FlyBAIR-Flug aus Palma jeweils um 22.10 Uhr erwartet. Das Sommerprogramm von FlyBAIR zählt insgesamt sieben Feriendestinationen: Neben Mallorca werden bis Mitte Oktober auch Jerez und Menorca in Spanien sowie Kos, Kreta, Preveza und Rhodos in Griechenland bedient. Eine Rotation nach Palma ist beispielsweise am 25. Juli mit Rückflug am 1. August für rund 420 Franken erhältlich.

SkyNews Hansjörg Bürgi

 

FliegerWeb News Sendung vom 30. Juni 2020

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top