Erstellt am: 27.01.2021, Autor: ps

FlyArystan konnte zulegen

FlyArystan

FlyArystan Airbus A320 (Foto: Air Astana Yelena Sergiyenko)

FlyArystan, eine 100-prozentige Tochter der Air Astana Group, konnte im vergangenen Jahr trotz der Coronakrise stark wachsen und beförderte rund 1,5 Millionen Passagiere.

Das Ergebnis ist umso erfreulicher, weil der Flugverkehr 2020 im Rahmen der Pandemiebekämpfung etwa zwei Monate ruhen musste. Die Flüge von FlyArystan waren durchschnittlich zu mehr als 85 Prozent ausgelastet und zu über 90 Prozent pünktlich. Zugleich wuchs das Streckennetz auf 28 Routen und 14 Ziele innerhalb Kasachstans, die FlyArystan ab den Drehkreuzen Almaty, Nur-Sultan und Atyrau bedient.

FlyArystan nahm im Mai 2019 den Betrieb auf und beförderte bis Ende 2020 insgesamt etwa 2,2 Millionen Passagiere. Die Airline will das Wachstum fortsetzen und rechnet für das laufende Jahr mit mehr als 3 Millionen Fluggästen. Geplant sind auch zahlreiche neue Verbindungen, darunter Flüge ab den Städten Shymkent und Aktau. Zu den Wachstumsplänen gehört zudem der weitere Ausbau der Flotte. Derzeit betreibt FlyArystan sieben Maschinen vom Typ Airbus A320. Drei davon wurden erst 2020 in Dienst gestellt. Drei zusätzliche folgen im ersten Halbjahr 2021, so dass die Flotte dann insgesamt zehn Flugzeuge umfasst.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top