Erstellt am: 13.01.2023, Autor: ps

Flughafen Zürich erwartet regen WEF Verkehr

Flughafen Zürich Terminal E

Flughafen Zürich Terminal E (Foto: Hobby Verlag AG)

Der Flughafen Zürich erwartet auch während dem Weltwirtschaftsforum (WEF) 2023 zusätzliche Flugbewegungen, das Vorkrisenniveau soll dabei wieder erreicht werden.

Das diesjährige Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos beginnt am Montag, 16. Januar, und dauert bis und mit Freitag, 20. Januar 2023. In den Tagen vor, während und nach dem WEF werden zusätzliche Flugbewegungen von Business-Jets und Staatsmaschinen sowie vermehrt politische und sicherheitsrelevante Helikoptertransporte und damit erhöhte Lärmemissionen erwartet. Insgesamt ist mit rund 1000 zusätzlichen Flugbewegungen zu rechnen.

Insgesamt werden am Flughafen Zürich während des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos wieder etwa gleich viele zusätzliche Flugbewegungen erwartet wie in früheren Jahren.

Begrenzte Anzahl Standplätze

Für bereits angemeldete Delegationen stehen reservierte Standplätze zur Verfügung, die je nach Grösse des Flugzeuges zugeteilt werden. Die Maschinen der weiteren WEF-Gäste erhalten Zeitfenster von maximal zwei Stunden für das Ein- und Ausladen. Danach müssen sie den Flughafen Zürich verlassen und auf einen Flughafen ihrer Wahl ausweichen.

Zuschauerterrasse B mit erweiterten Öffnungszeiten

Aviatikfans und Interessierte können das Geschehen von verschiedenen Spotter-Plätzen aus beobachten, zum Beispiel auf der Westseite des Flughafens vom Spotterhügel beim Heligrill, im Norden vom Spotterplatz in Oberglatt oder von der Zuschauerterrasse B aus. Die Öffnungszeiten werden während der WEF-Tage erweitert: Vom Samstag, 14. Januar, bis Freitag, 20. Januar, ist die Zuschauerterrasse B täglich von 08:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Flughafen Zürich

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top