Erstellt am: 26.10.2022, Autor: ps

Flughafen Wien präsentiert Winterflugplan

Flughafen Wien Vorfeld

Flughafen Wien Vorfeld (Foto: Flughafen Wien)

Am Sonntag, den 30. Oktober 2022, tritt am Flughafen Wien der neue Winterflugplan in Kraft, dieser bietet ein breites Angebot an Reisezielen zur Auswahl.

Austrian Airlines bedient neben sonnigen, saisonalen Fernreisezielen wie Cancún, Mauritius sowie Malediven auch erstmals Tromsø. Ryanair nimmt acht neue Ziele auf und bietet damit in diesem Winter 70 Routen ab Wien an. Wizz Air fliegt neu nach Dammam, Madeira, Dschidda und Riad, bedient in Summe 40 Destinationen und stationiert im Dezember ein fünftes Flugzeug in Wien. Nach einer pandemiebedingten Pause sind China Airlines, Eva Air, Korean Air und Kuwait Air wieder zurück in Wien. Frequenzerhöhungen gibt es außerdem bei Air Serbia, Emirates und Ethiopian Airlines und Volotea bietet Weihnachtsflüge nach Nantes.

Austrian Airlines bedient 80 Destinationen und nimmt neue Routen auf

Österreichs Home Carrier fliegt im Winterflugplan zu 80 Destinationen und stockt zahlreiche bestehende Frequenzen auf. Saisonal angesteuert werden etwa die sonnigen Urlaubsziele Malediven, Mauritius und Cancún. Neu aufgenommen wird Tromsø und erstmals auch im Winter angeflogen werden Florenz, Neapel, Valencia, Marrakesch und Keflavik. Die Langstreckenverbindungen nach Chicago, New York, Washington, Montreal, Bangkok und Shanghai stehen Passagieren ganzjährig zur Verfügung. Vor kurzem hat Austrian Airlines einen modernen A320neo eingeflottet, der nun regelmäßig ab Wien zum Einsatz kommt. Bis zum Frühjahr 2023 werden insgesamt vier neue A320neo in Wien erwartet, die Flugzeugflotte von Austrian Airlines wächst damit auf 65 Flugzeuge.

Ryanair eröffnet acht neue Routen und bietet insgesamt 70 Destinationen

Die irische Airline plant im Winterflugplan über 600 wöchentliche Flüge ab Wien und nimmt mit Bremen, Kopenhagen, Genua, Helsinki, Manchester, Sibiu, Tuzla und Venedig acht neue Destinationen ins Streckennetz auf. Bedient wird der Winterflugplan in Wien mit 17 stationierten Flugzeugen am Standort.

Wizz Air bedient 40 Destinationen in 25 Ländern

WIZZ hat vor kurzem Dammam neu eröffnet und nimmt ab Dezember zusätzlich Madeira, Dschidda und Riad neu auf, auch die Strecken nach Amman und Eilat werden reaktiviert. Frequenzerhöhungen gibt es auf bestehenden Routen etwa nach London Gatwick, Barcelona, Abu Dhabi, Dubai, Teneriffa, Eriwan, Niš, Podgorica und Scharm El-Sheikh. Ab Dezember erweitert Wizz Air die Flotte in Wien um einen fünften A321neo.

Airlines kommen mit Verbindungen nach Wien zurück – Langstrecke erholt sich weiter

Nach pandemiebedingter Pause nehmen weitere Airlines ihre Langstreckenverbindungen nach Wien wieder auf: China Airlines fliegt ab 31.Oktober 2022 wieder nach Taipeh und auch Korean Air und Kuwait Airways kommen seit Sommer wieder regelmäßig nach Wien, außerdem fliegt Air China nach Peking. EVA Air stockt im November auf einen täglichen Flug nach Taipeh (davon viermal via Bangkok) auf, Ethiopian Airlines erhöht auf fünf Frequenzen nach Addis Abeba, Air Canada fliegt viermal pro Woche nach Toronto und Emirates erhöht auf 14 wöchentliche Frequenzen nach Dubai. Air Serbia führt im Winterflugplan zwei Verbindungen pro Tag nach Belgrad durch und Volotea bietet im Zeitraum von Mitte Dezember bis Anfang Jänner 2023 Weihnachtsflüge nach Nantes.

Für eine entspannte Urlaubsreise: Einreise- und Rückreisebestimmungen beachten

Die Einreisebedingungen in viele Länder sind nach dem Sommer weiterhin gelockert, es empfiehlt sich allerdings, diese weiterhin vor jeder Reise zu beobachten: Wer richtig vorbereitet ist, wird jedenfalls entspannt reisen. Der Flughafen Wien empfiehlt Reisenden, sich vor Reiseantritt bei ihrer gebuchten Fluglinie oder dem Reiseveranstalter über die notwendigen Formulare und Einreisebestimmungen des jeweiligen Urlaubslandes zu informieren.

Flughafen Wien

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top