Erstellt am: 06.04.2022, Autor: ps

Flughafen München erwartet regen Osterverkehr

Eurowings Airbus A320 Take Off in München

Eurowings Airbus A320 Take Off in München (Foto: Flughafen München)

Der Flughafen München kann mit 13.000 Flügen in den Osterferien 2022 planen und erwartet damit eine erste Ferienwelle in diesem Jahr.

Die bayerischen Osterferien (11.04.-23.04.2022) stehen ganz im Zeichen einer weiteren Erholung des Luftverkehrs: Waren im April 2021 lediglich 100 Ziele ab München erreichbar, wollen die Luftverkehrsgesellschaften heuer in der Ferienzeit weltweit bereits über 160 Reiseziele anfliegen. Für den Zeitraum vom 08. April bis einschließlich 24. April 2022 sind nach den bisher vorliegenden Anmeldungen der Airlines rund 13.000 Flüge von und nach München geplant. Zum Vergleich: Während der Osterferien im vergangenen Jahr waren es nur 3.600 Flüge.

Neben klassischen Urlaubszielen rund um das Mittelmeer sind in den Osterferien auch Städtereisen wieder stark nachgefragt. Zu den europäischen Metropolen Amsterdam, Barcelona, Istanbul, Lissabon, London, Mailand, Madrid, Paris und Rom finden in den Ferien insgesamt über 1.200 Abflüge statt. Zum breiten Spektrum der klassischen Urlaubsdestinationen zählen unter anderem Ibiza, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, Hurghada, Heraklion, Rhodos, Nizza, Antalya, Neapel, Venedig und Funchal auf Madeira. Einmal mehr als populärstes Urlaubsreiseziel erweist sich Palma de Mallorca, das während der Osterferien insgesamt 142 Mal von München aus angeflogen wird.

Im Langstreckenverkehr ab München werden den Reisenden rund 250 Flüge zu insgesamt 14 Zielen in den USA angeboten. Weitere 42 Flüge führen zu drei kanadischen Destinationen. Auch in Süd- und Mittelamerika stehen mit dem brasilianischen Rio de Janeiro, dem mexikanischen Cancun und Punta Cana in der Dominikanischen Republik drei attraktive Reiseziele zur Auswahl. Insgesamt 55 Mal heben Flugzeuge zu den Vereinigten Arabischen Emiraten und 34 Mal nach Katar ab. Gleich zwölf wöchentliche Abflüge werden auf der Route von München nach Bangkok angeboten, wobei die Lufthansa täglich und Thai Airways fünfmal pro Woche startet. Nonstop-Dienste ab München werden auch zu Destinationen in Indien, Singapur, Südkorea und im Oman angeboten.

Wichtiger Hinweis für Passagiere: Aufgrund des zu erwartenden Verkehrsaufkommens und der bei vielen Flugverbindungen nach wie vor erforderlichen Vorlage zusätzlicher Dokumente wie Test- oder Impfzertifikaten kann es zu längeren Wartezeiten bei der Abfertigung kommen. Fluggästen wird deshalb empfohlen, einen entsprechenden Zeitpuffer bei ihrer Anreise einzuplanen und nach Möglichkeit bereits vor Reiseantritt online einzuchecken.

Die Flughafen München GmbH empfiehlt den Reisenden dringend, in den Terminals des Münchner Airports auch weiterhin Abstände zu wahren und eine Maske zu tragen. Darauf werden die Passagiere beim Zutritt zum Gebäude auch durch entsprechende Beschilderung und Durchsagen hingewiesen.

Für die Busse auf dem Vorfeld und die Bahn, die zwischen dem Terminal 2 und dem Satellitengebäude verkehrt, gilt, dass die Reisenden hier wie auch im öffentlichen Nahverkehr weiterhin eine Maske zu tragen haben. In den beiden Terminals sind Masken auch weiterhin in verschiedenen Geschäften, Restaurants sowie an eigens aufgestellten Automaten erhältlich.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top