Erstellt am: 28.02.2012, Autor: rk

Flighttest: ARJ21-700 absolviert Eisflüge

COMAC, ARJ21-700Chinas erstes Verkehrsflugzeug kommt im Flugtestprogramm nur schleppend voran, die Maschine sollte nach der ursprünglichen Planung Ende 2009 zugelassen sein. Jetzt hat COMAC bekannt gegeben, dass die Maschine unter bekannten Vereisungsbedingungen getestet würde.

Im Sommer 2011 berichteten wir, dass COMAC mit der Anordnung der Staudruckrohre Probleme hatte, diese konnten mittlerweile gelöst werden, sodass Testflüge unter bekannten Vereisungsbedingungen stattfinden können. Ein erster Flug wurde nach Angaben von COMAC am 25. Februar mit dem Testflugzeug 104 ab dem Flughafen Xian Yanliang absolviert, die Maschine landete nach drei Stunden auf dem Flughafen von Hafei. Der Flug fand im kritischen Temperaturband zwischen Minus 1 und Minus 9 Grad statt, das Flugzeug musste zeigen, dass die Triebwerke bei Regen und Schneefall unter Vereisungsbedingungen optimal funktionieren. Die ersten Testflüge unter bekannten Vereisungsbedingungen verliefen nach Angaben des Herstellers zufriedenstellend. Die Zulassung der ARJ21-700 wird noch in diesem Jahr mit einer Verzögerung von gut drei Jahren erwartet.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top