Erstellt am: 01.03.2010, Autor: rk

Flight Test: Bombardier CRJ1000 zurück

CR Bombardier, CRJ1000

Nach einer langen Pause hat das modernste Kurzstreckenverkehrsflugzeug von Bombardier das Testflugprogramm wieder aufgenommen.

Der CRJ1000 musste eine Pause von fünf Monaten hinnehmen, da ein zweiter Fehler in der Programmierung beim Flugsteuerungssystem festgestellt wurde. Am 13. Februar 2010 startete der Prototyp mit Seriennummer SN19991 in Wichita endlich wieder zu einem Testflug, für das Testflugprogramm setzt Bombardier zwei Maschinen ein. Bei der Flugsteuerung musste ein Programmierfehler bei dem Seitenruder behoben werden. Für das Zulassungsprogramm fehlen noch rund 30 Prozent, was in etwa 200 bis 300 Flugstunden bedeutet. Ausstehend sind noch Testflüge bei heissem und kaltem Wetter, die einerseits in Yuma oder Phoenix und anderseits in Nordkanada stattfinden werden. Bevor diese Tests stattfinden können, muss sich jedoch zeigen, dass die Softwareprobleme korrekt gelöst wurden. Die Erstkunden Brit Air und Air Nostrum müssen sich noch ein wenig gedulden, bis sie ihre CRJ1000 Maschinen erhalten werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top