Erstellt am: 07.08.2009, Autor: psen

Finnair CEO geht

FinnairJukka Hienonen, CEO und Präsident der Finnair, verlässt die Airline, nachdem diese einen Quartalsverlust von 56,9 Millionen Euro verbuchen musste.

In seinem Kündigungsschreiben sagte Hienonen, er habe in den vier Jahren seiner Tätigkeit für die Airline gute und schlechte Zeiten erlebt, jetzt sei es Zeit für einen Kurswechsel. Er sei mit den erzielten Resultaten nicht zufrieden, die durchgeführten Änderungen seien ungenügend gewesen. Mit den bestehenden Strukturen werde es der Airline nicht gelingen, sich zu behaupten, diese zu verändern, habe sich jedoch als sehr schwierig herausgestellt. Hienonen wird nach einer Kündigungsfrist von sechs Monaten die Airline verlassen. Im ersten Quartal war der Umsatz um zehn, im zweiten sogar um 21,6 Prozent zurückgegangen. Der Passagierverkehr sank um 8,5 Prozent, durch die gleichzeitige Reduktion der Kapazität um 11,5 Prozent stieg zumindest die Auslastung um 2,5 Prozentpunkte. Gestern wurde ein Kostenkürzungsplan angenommen, mit welchem Finnair 200 Millionen Euro einsparen will. Der Plan sieht die Entlassung von 6.000 Angestellten, darunter 700 Piloten vor. 600 Mitarbeitende wurden bereits entlassen.

Link: Finnair

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Talsohle in den USA noch nicht erreicht. Cessna SkyCatcher bald zugelassen. Saudi Arabien kauft weitere Airbus Tanker. F-35, zweites Triebwerk darf weiterentwickelt werden. Grossbestellung für den Eurofighter Typhoon.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top