Erstellt am: 06.11.2008, Autor: ncar

ExpressJet macht weniger Verlust

CR SpotItExpressJet Holding schloss ihr drittes Quartal „des Wandels“, wie es CEO Jim Ream nennt, mit USD 4,8 Millionen Verlust ab. Das sind weniger als die USD 22,3 Millionen Defizit in der Vorjahresperiode.

Das Unternehmen fliegt seit Anfang September nicht mehr unter der eigenen Marke, gleichzeitig wurden die 10 EMB-145XR Flüge für Delta Air Lines eingestellt. Am Ende des Quartals betrieb das Unternehmen 214 Flugzeuge mit einem Kapazitätskaufvertrag unter der ehemaligen Muttergesellschaft Continental. Achtzehn Flugzeuge wurden dem Charterflugbetrieb von ExpressJet angegliedert, die Flotte beträgt nun 30 Einheiten.

Die Einnahmen sanken im dritten Quartal auf USD 262,3 Millionen, das sind 40,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Ausgaben fielen um 39,1 Prozent auf USD 291,3 Millionen. Der Betriebsverlust konnte auf USD 29 Millionen reduziert werden, von USD 36,7 Millionen. 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top