Erstellt am: 08.02.2008, Autor: rk

Europas Fluggesellschaften mit Rückenwind unterwegs

Air France-KLM, Easy Jet und Air Berlin melden für Januar gute Verkaufszahlen. Easy Jet rechnet weiter mit Gewinnanstieg.
 
Air France-KLM transportierte im Januar leicht mehr Passagiere als im Vorjahr, die Auslastung ist leicht gesunken, da Kapazitätsanpassungen gegen oben vorgenommen wurden. Im Berichtsmonat transportierte die französisch- niederländische Fluggesellschaft 5,56 Millionen Fluggäste, ein Plus von 0,1 Prozent. Bei einer Kapazitätsauslastung von 62,4 Prozent im Frachttransport legte die Transportmenge um 3,9 Prozent zu.
 
Easy Jet konnte für den Januar 7,3 Prozent mehr Passagiere vermelden, die Low-Cost Airline aus England transportierte 2,76 Millionen Fluggäste. Die Geschäftsleitung ist zuversichtlich die Gewinnziele für das Geschäftsjahr 2007/2008 trotz hohen Treibstoffpreisen zu erreichen.
 

Air Berlin konnte die Auslastung im Januar um 3,9 Prozent auf 69,1 Prozentpunkte steigern. Im Berichtsmonat transportierte die zweitgrösste Fluggesellschaft Deutschlands 1,782 Millionen Passagiere, ein Plus von 14 Prozent.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top