Erstellt am: 29.10.2009, Autor: rk

Eurocopter wird die Türen für den MRJ Jet bauen

CR Eurocopter D GmbH

Die Mitsubishi Aircraft Corporation erteilt Eurocopter den Auftrag für die Passagier-, Service- und Frachttüren des neuen Mitsubishi Regional Jets (MRJ)

Die Mitsubishi Aircraft Corporation hat einen Vertrag mit der Eurocopter Deutschland GmbH zur Konstruktion und Produktion von Flugzeugtüren (Passagier-, Service- und Frachttüren) für sein aktuelles Entwicklungsprojekt geschlossen, den hochmodernen Regionaljet MRJ (Mitsubishi Regional Jet). Flugzeugtüren sind sicherheitskritische Komponenten eines Flugzeugs.  Aufgrund der strengen Zertifizierungs- und Sicherheitsbestimmungen enthalten die Türen eine komplexe und ausfallsichere Mechanik, die gewährleistet, dass sie unter allen Umständen funktionieren. Das Eurocopter Business Centre Airplane Door Systems im nordschwäbischen Donauwörth hat mehr als 20 Jahre bewährte Kompetenz im Bereich Flugzeugtüren. Technisches Know-how, verbunden mit einem attraktiven wirtschaftlichen Angebot, haben in der außerordentlich wettbewerbsintensiven Flugzeugkomponenten-Branche die Partnerschaft zwischen der Mitsubishi Aircraft Corporation und Eurocopter beim Regional-Jet MRJ ermöglicht. „Dies ist ein wesentlicher Erfolg für unser Unternehmen. Wir sind sehr stolz darauf, die lange und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Eurocopter und der japanischen Industrie bei Flugzeugtüren und Helikoptern mit diesem neuen Projekt fortzusetzen“, erklärte Dr. Wolfgang Schoder, Geschäftsführer der Eurocopter Deutschland GmbH, anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Nagoya. Eurocopter freut sich auf die gemeinsame Erschließung von Synergien mit der Mitsubishi Aircraft Corporation und die enge Zusammenarbeit an einer neuen Erfolgsgeschichte der Luftfahrt – dem MRJ.
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top