Erstellt am: 21.01.2009, Autor: psen

Eurocopter warnt vor sinkender Nachfrage 2009

NH90 TTE EurocopterZwar konnte Eurocopter ihre Umsätze und den Gewinn im letzten Jahr steigern, für 2009 sagt sie jedoch einen Rückgang der Bestellungen voraus.

Die Einnahmen für 2008 stiegen um 7,5 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro, die Anzahl gelieferter Helikopter stieg um 100 Stück auf 588. 55 Prozent der Einnahmen entstanden aus der Helikopterproduktion. Die Bestellungen gingen um 10 Prozent auf 715 zurück, während der Wert der neuen Aufträge sogar um 25 Prozent kleiner war als im Vorjahr und bei 4,9 Milliarden Euro lag. Order aus dem Militärsektor machen nur 36 Prozent aller Buchungen aus. Nicht in den Zahlen für 2008 berücksichtigt wurden die Verträge mit Brasilien und Frankreich, die Ende Dezember unterzeichnet worden waren. In einer vorsichtigen Schätzung sagte Eurocopter, 450 Bestellungen seien ein erreichbares Ziel. Der Auftragsüberhang des Herstellers lag Ende Jahr bei 14 Milliarden Euro oder 1.550 Helikoptern. 71 Prozent davon sind von der Regierung platziert und sollten deshalb keine grössere Erschütterung durch die momentane Krise erfahren. Dennoch wird sich Eurocopter in diesem Jahr darum bemühen, sorgsam mit den Finanzen umzugehen.


 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top