Erstellt am: 05.02.2009, Autor: psen

Etihad will weiter wachsen

Etihad Airways

Etihad Airways sagte, sie wolle ihre Expansionspläne trotz schwieriger Zeiten weiterhin vorantreiben und 2010 „breakeven“ erreichen.
CEO James Hogan sprach gestern am International Aviation Club in Washington und erklärte, die Airline, die 2003 lanciert worden war, habe keine Altlasten und bewege sich noch immer auf der Aufwärtskurve ihrer Expansion. Etihad hatte ihre Pläne diesbezüglich deutlich signalisiert, als sie im letzten Sommer 35 787, zehn 777-300, zwanzig A320, 25 A350 und zehn A380 im Gesamtwert von US$ 21 Milliarden bestellte und Kaufoptionen für weitere 105 Flugzeuge im Wert von US$ 22 Milliarden erstand. Die Airline beförderte dieses Jahr sechs Millionen Passagiere, diese Zahl soll bis 2020 auf 25 Millionen jährlich steigen. Etihad will die Destinationen Melbourne, Istanbul Ataturk, Athen und Chicago neu in ihren Flugplan aufnehmen. Das Ziel, bis 2010 eben raus zu kommen, sei ein hohes. Man werde sich in den kommenden zwölf bis 24 Monaten vermehrt auf die Vergrösserung der Flugfrequenz konzentrieren und weniger darauf, möglichst viele neue Destinationen anzubieten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top