Erstellt am: 10.02.2009, Autor: psen

Etihad will es alleine durchstehen

Etihad AirwaysEtihad Airways ist auch angesichts der weltweiten Krise nicht daran interessiert, einer Allianz beizutreten.

CEO James Hogan wiederholte, die Airline strebe keinen Beitritt in eine Allianz an, sie lege das Gewicht auf starke Bilaterale mit bestimmten Fluggesellschaften. Man ist überzeugt, dass die Golfregion als Verbindung zwischen Europa und Asien für das Luftfahrtbusiness ideal ist. Etihad Airways ist wie Qatar Airways eine aufstrebende Airline der Region. Sie erwartet eine Vergrösserung des einheimischen Marktes in den nächsten fünf Jahren und sieht grosses Potential in Indien. Hogan sagte, die Airline habe dank sehr guten Hedgings 2007 und 2008 nicht unter den riesigen Verlusten aufgrund von schlechten Fuel Hedging Verträgen zu leiden gehabt und habe in beiden Jahren Gewinn geschrieben. Etihad will dieses Jahr elf Flugzeuge in Empfang nehmen, die Hälfte ist bereits bezahlt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top