Erstellt am: 18.09.2015, Autor: js

Etihad und Partner schließen Finanzierungstransaktion ab

Airbus A380 Etihad Airways

Airbus A380 Etihad Airways (Foto: Airbus)

Etihad Airways, das hauseigene Airport-Service-Unternehmen und die Partner der Airline haben eine innovative neue Plattform für Finanzierungstransaktionen gebildet und darüber 500 Millionen Dollar aus den internationalen Märkten generiert.

Diese einzigartige Aktion zeigt: Etihad Airways, Etihad Airport Services, airberlin, Air Serbia, Air Seychelles, Alitalia und Jet Airways treiben ihre gemeinsame strategische Unternehmensentwicklung weiter voran.

Im Rahmen verschiedener Treffen und Präsentationen in Abu Dhabi, Dubai und London wurde die gemeinsame Vision und Strategie der Fluglinien verschiedenen Finanzinstitutionen vorgestellt. Dabei betonten die Verantwortlichen vor allem die Vorteile durch die wachsende Netzwerk-Struktur, das gemeinsame Beschaffungswesen, die Businesssynergien sowie die positive Umsatzentwicklung der Airlines.

James Hogan, Präsident und Chief Executive Officer von Etihad Airways, sagt: „Der Erfolg dieser Transaktion ist eine klare Bestätigung der gemeinsamen Vision und Strategie unserer Partner-Airlines durch die globale Finanzwelt.“

„Ein Kernelement unserer Investoren-Strategie ist es, eine Gemeinschaft zu bilden, die zusammen erfolgreicher ist als jeder für sich alleine. Eine Gruppe, die gemeinsam ihre Erträge verbessert, ihre Kosten reduziert und interessante neue Business-Synergien entdeckt.“

„Wir haben bereits großes Geschäftspotenzial entdeckt – seien es gemeinsame IT-Strukturen, der Kauf von Flotten oder geteilte Ausbildungskosten. Die gemeinsame Beschaffung von finanziellen Mitteln ist nichts anderes. So ist die geplante Transaktion der nächste logische Schritt unserer wachsenden Partnerschaft und unterstreicht die strategische Bedeutung.“

Die Verteilung der erworbenen Mittel schlüsselt sich wie folgt auf: Jeweils 20 Prozent gehen an Etihad Airways, Etihad Airport Services, airberlin und Alitalia. 16 Prozent erhält Jet Airways und der Rest wird Air Serbia und Air Seychelles zugeordnet. Mit dieser Transaktion haben Etihad Airways und ihre Partner zum ersten Mal gemeinsam finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt bekommen. Bis heute hat Etihad Airways mehr als 11 Milliarden US Dollar von über 80 Finanzinstitutionen erhalten, um ihre Expansionsstrategie zu finanzieren.

Das Geld wurde über die Zweckgesellschaft, EA Partners IBV, bereitgestellt. Goldman Sachs International, ADS Securities and Anoa Kapital agieren als Joint Book-Running Lead Manager.

Etihad Airways

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top