Erstellt am: 04.07.2014, Autor: rk

Etihad übernimmt hundertstes Flugzeug

Etihad

Etihad Airways feierte mit der zeitgleichen Auslieferung ihres 100. und 101. Flugzeugs einen weiteren wichtigen Meilenstein als die am schnellsten wachsende Airline.

Das 100. Flugzeug, ein neuer Airbus A321-231 mit der Registrierung A6-AEC, wurde von der Hamburger Airbus-Werft Finkenwerder an den Golf überführt. Bei der Ankunft in Abu Dhabi wurde das Flugzeug von über 500 Etihad Airways Mitarbeitern begrüßt, die extra für ein Foto-Shooting zusammengekommen waren.
James Hogan, President und Chief Executive Officer, sprach von einem wichtigen Tag für eine Airline, die erst vor etwas mehr als zehn Jahren den Betrieb aufgenommen hat. Etihad Airways wachse stetig und weise weiterhin den Weg in puncto Innovation und Service. Heute betreiben der arabische Carrier die technologisch fortschrittlichsten und kraftstoffeffizientesten Flugzeuge und setze neue Standards im Bereich Komfort und Zuverlässigkeit.
Zeitgleich wurde auch das 101. Flugzeug ausgeliefert, ein A320-200 mit der Registrierung A6-EIX. Beide Jets sind mit Sharklets ausgestattet. Die aerodynamischen Verlängerungen an den Flügelspitzen steigern die Nutzlast-Reichweiten-Leistung und reduzieren den Treibstoffverbrauch signifikant.
Im November 2013 platzierte Etihad Airways auf der Dubai Airshow die größte einzelne Flugzeugbestellung in der Geschichte der Airline. Der Auftrag mit einem Gesamtwert von 67 Mrd. US-Dollar umfasst bis zu 199 Flugzeuge und 294 Triebwerke. Im Oktober bzw. Dezember dieses Jahres werden die erste Boeing 787-9 und der erste Airbus A380 an Etihad ausgeliefert. In diesen Flugzeugen sind innovative Kabinen installiert: Unter dem Namen "The Residence" wird dann besonders betuchten Gästen an Bord eine luxuriöse, abgeschlossene Drei-Zimmer-Kabine mit Wohnraum, Doppelschlafzimmer und eigenem Bad angeboten.
Etihad

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top