Erstellt am: 09.04.2008, Autor: rk

Es brodelt in der Gerüchteküche über Oasis Hong Kong Airlines

CR Oasis Hong Kong Airlines

Gestern meldete eine Wirtschaftszeitung aus Hongkong, dass Oasis den Flugbetrieb möglicherweise einstellen muss. Geschäftsführer, Stephen Miller, weist lediglich auf die Pressekonferenz von heute Nachmittag hin.

Die Fluggesellschaft aus Hongkong absolvierte ihren ersten Linienflug im Oktober 2006 und gilt als erste Niedrigpreisgesellschaft für Langstreckenflüge. Oasis fliegt von Hongkong nach London und Vancouver in Kanada, scheinbar war es nicht möglich auf diesen Flügen kostendeckend zu fliegen. Die Airline flog in 18 Betriebmonaten einen akkumulierten Verlust von 128 Millionen Dollar ein. Heute noch wird die Gesellschaft zu den Gerüchten Stellung nehmen.
 
Nachtrag: An der Pressekonferenz gab Geschäftsführer Stephen Miller bekannt, dass Hong Kong Airlines den Betrieb einstellen wird und in ein ordentliches Konkursverfahren übergehen wird.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top