Erstellt am: 07.04.2022, Autor: ps

Erster Airbus A320neo für Eurowings

Airbus A320neo Eurowings

Airbus A320neo Eurowings (Foto: Airbus)

Eurowings hat ihren ersten Airbus A320neo in Toulouse abgeholt und in seine neue Heimat Nordrhein-Westfalen an den größten Eurowings Standort Düsseldorf überflogen.

Unter der Flugnummer EW6971 startete der weltweit effizienteste und leistete Mittelstreckenjet um 11:59 Uhr und landete um 13:33 Uhr am Flughafen Düsseldorf. Dort wurde der jüngste Flottenzuwachs gebührend mit einer Wasserfontäne empfangen. Nach der Landung wurde die neo (steht für „new engine option“) offiziell in die Hände von Eurowings Technik übergeben. Der Technikbetrieb in Düsseldorf mit mehr als 200 Mitarbeitenden wird in den nächsten Wochen die Restaufrüstung des Flugzeugs durchführen. Der erste kommerzielle Flug mit Passagieren wird voraussichtlich Anfang Juni stattfinden.

Die neo sei das bisher sichtbarste Zeichen einer Serie von mehr als 50 Nachhaltigkeitsprojekten bei Eurowings, sagt Jens Bischof, CEO von Eurowings: „Deutlich leiser sowie mit erheblichen Treibstoff- und CO2-Einsparungen, ist das Flugzeug ein entscheidender Hebel bei der Umsetzung unserer ambitionierten Umweltziele. Die neo wird dazu beitragen, dass wir auch in der Disziplin Nachhaltigkeit – gemeinsam mit der gesamten Lufthansa Group – an der Spitze des Wettbewerbs fliegen.“

1,5 Milliarden: teuerstes Nachhaltigkeitsprojekt der Unternehmensgeschichte

Der Airbus A320neo ist der mit Abstand effizienteste und leiseste Kurz- und Mittelstrecken-Jet der Welt. Mit der führenden Technologie von Airbus und CFM LEAP weist das Flugzeug eine deutlich verbesserte Umweltbilanz im Vergleich zu früheren Generationen auf: Mit 50 Prozent reduzierten Lärmemissionen, bis zu 20 Prozent weniger Kerosinverbrauch bei gleichermaßen reduzierten CO2-Emissionen und einer Investition von mehr als 110 Mio. Dollar pro Flugzeug ist der Flottenneuzugang das teuerste Nachhaltigkeitsprojekt in der fast 30-jährigen Eurowings Unternehmensgeschichte.

„Wir freuen uns sehr über die Landung der ersten A320neo von Eurowings am Düsseldorfer Airport. Der Flugzeugtyp zeichnet sich im Vergleich zu ähnlichen Modellen durch einen effizienteren Treibstoffverbrauch und geringere Lärmemissionen aus. Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem klimaverträglichen Luftverkehr. Gemeinsam mit unserem starken Airline-Partner haben wir den Klima- und Umweltschutz fest im Blick und uns klare Ziele gesetzt. So will der Airport bis zum Jahr 2035 klimaneutral sein“, betont Thomas Schnalke, Vorsitzender der Geschäftsführung des Düsseldorfer Airports.

4.500t CO2 Einsparung pro Flugzeug und Jahr bei 500 km mehr Reichweite

Als erste und einzige Airline der Lufthansa Group stattet Eurowings alle 13 neos mit dem LEAP (Leading Edge Aviation Propulsion) Triebwerk von CFM aus. Durch die neuen, deutlich größeren Triebwerke können weitere 3.700t an CO2 pro Flugzeug und Jahr eingespart werden. Durch den verringerten Kraftstoffverbrauch schafft die neo im Vergleich zum Vorgänger außerdem rund 500 Kilometer mehr Reichweite. Für zusätzlich 800t CO2 Einsparung pro Flugzeug und Jahr sorgen die 2,40 Meter langen Tragflächenenden, sogenannte Sharklets.

Noch in 2022 Einflottung sechs weiterer A320neo

Eurowings wird insgesamt acht A320neo mit 180 Sitzen und fünf A321neo mit 232 Sitzen erhalten. Insgesamt sieben A320neo werden in 2022 eingeflottet, eine weitere in 2024. Fünf Airbus A321neo erhält Eurowings im Laufe des Jahres 2023. Die Einflottung der Flugzeuge ist Teil der vielfältigen Aktivitäten und Maßnahmen von Eurowings, den Fluglärm merklich zu mindern.

„Die Menschen wollen endlich wieder reisen – und das können sie am besten in der brei-testen A320 Single-Aisle-Kabine mit der preisgekrönten neuen Airbus Airspace Cabin. Wir freuen uns sehr über die Entscheidung von Eurowings, ihre künftige Flotte auf der A320neo aufzubauen, die im Vergleich zu Flugzeugen der vorherigen Generation 20 Prozent weniger Treibstoff und CO2verbraucht und den Lärm halbiert“, sagte Christian Scherer, Chief Commercial Officer und Head of Airbus Group International. „Wir freuen uns, Eurowings als neuesten Betreiber der A320neo-Familie begrüßen zu dürfen.“

Neu gestaltete Airspace Cabin für noch mehr Passagier-Komfort

Die A320neo wird bei Eurowings mit 180 Sitzplätzen bestuhlt sein. Der A321neo wird eine Bestuhlung von 232 Plätzen haben und beispielsweise auf stark ausgelasteten Ferienflügen etwa nach Palma de Mallorca eingesetzt. Alle neos werden die bei Eurowings bekannten Tarife umfassen: BIZclass, SMART und BASIC. Die neuen Gepäckfächer der Airspace-Cabin haben ein um 40 Prozent größeres Volumen und fassen sogar um 60 Prozent mehr Koffer, da diese vertikal in den Fächern verstaut werden können. Ein weiteres Highlight ist das neue flexible Lichtsystem, das sich abhängig von Flugphase und Tageszeit am Biorhythmus der Passagiere orientiert und die Kabine entweder in warmen Orange- oder kühleren Blau-tönen beleuchtet.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top