Erstellt am: 13.11.2009, Autor: rk

Erste Air Berlin Flugschüler mit MPL Lizenzen

CR Air Berlin: vlnr. Chr. Käufer, L. Wiegand, F. Laass, A. Bellé, L. Krimmel, R. Nagel,

Als erste Flugschüler in Deutschland erhielten heute, am 13. November 2009, vier Pilotenschüler von Air Berlin Flightschool MPL Lizenzen.

Die vier Absolventen der Air Berlin Flightschool bekamen ihre Urkunden am Hauptsitz der Airline in Berlin vom Ausbildungsleiter der Air Berlin, Ralf Nagel, und dem Ausbildungsleiter der Partnerflugschule TFC GmbH, Christian Käufer, überreicht. Auf die vier jungen Piloten wartet eine Stelle als Copilot bei der Air Berlin Group. Die Multi-Crew Pilot Licence ist eine auf die Anforderungen moderner Fluggesellschaften zugeschnittene Pilotenschulung. Angehende Piloten werden von Anfang an für ihre Aufgaben im Cockpit eines modernen Verkehrsflugzeugs trainiert. So wird während der Ausbildung unter anderem besonderes Augenmerk auf das Teamwork und die Bewältigung von Fehlern und Gefahren, das so genannte Threat and Error Management, in einem Mehr-Mann-Cockpit gelegt. Die Air Berlin Flightschool hatte im Februar 2009 als erste Flugschule in Deutschland die Ausbildungsgenehmigung des Luftfahrtbundesamtes für die Multi-Crew Pilot Licence erhalten. Auch weltweit zählt die 2007 gegründete Schule zu den ersten, die diesen neuen Ausbildungsstandard anbietet.

Air Berlin

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Rolls Royce Trent 900 Triebwerk soll effizienter werden. Tiger Teilersatz, alle drei Kampfflugzeugproduzenten haben nachgebessertes Angebot abgegeben. Airbus A330-200F Frachter absolvierte Jungfernflug.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top