Erstellt am: 03.01.2009, Autor: psen

Engpass bei der Flugsicherung führt zu Verspätungen in Madrid

Madrid Barajas Airport

Da sich eine grosse Anzahl der Fluglotsen krank melden musste, kam es am Flughafen Barajas in Madrid zu Verspätungen.

Die Fluggesellschaften meldeten Verspätungen von durchschnittlich neunzig Minuten. Es kam zum Einsatz der Guardia Civil, die einige erzürnte Passagiere beruhigen musste. Angesichts der Spannung entschieden sich diverse Firmen, ihre Informationsschalter zu schliessen. Ein Sprecher der Flughafenbetreiberin AENA sagte, die Situation werde sich im Laufe des Tages wahrscheinlich noch verschlechtern. 23 Flugsicherungslotsen hatten sich krank gemeldet. Für heute waren 956 Flüge am Flughafen Barajas geplant gewesen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top