Erstellt am: 02.09.2022, Autor: ps

Emirates zieht positive Sommerbilanz

Emirates Airbus A380

Emirates Airlines Airbus A380 (Foto: Emirates Airlines)

Emirates zieht für den Sommer 2022 erfolgreiche Bilanz, die Fluggesellschaft aus Dubai beförderte in diesem Sommer mehr als zehn Millionen Passagiere auf fast 35.000 Flügen zu 130 Zielen.

Seitdem die starke Rückkehr der Reisenachfrage absehbar war, arbeitete Emirates eng mit seinen Flughafenpartnern zusammen, um den Flugbetrieb planmässig durchzuführen, Reiseunterbrechungen zu minimieren und Kunden zu ihren geplanten Urlaubszielen und Besuchen bei Freunden und Verwandten in aller Welt zu bringen.

Emirates hat sein Flugangebot aufgestockt, um die Kundennachfrage in dieser reiseintensiven Zeit zu bedienen. Die Fluggesellschaft nahm beispielsweise den täglichen Liniendienst nach London-Stansted wieder auf und erhöhte Flugfrequenzen zu 33 beliebten Zielen in Europa, Asien dem Nahen und Mittleren Osten sowie zu Urlaubszielen wie den Seychellen, den Malediven, Mexiko und Miami. Im Juni nahm Emirates Tel Aviv in sein weltweites Streckennetz auf, im Juli wurde ein dritter täglicher London-Gatwick-Flug für Reisende, die von den Kapazitätskürzungen in Heathrow betroffen sind, aufgenommen. Die beliebte Emirates A380-Flotte wurde auf über 30 Strecken eingesetzt.

Emirates öffnete wieder 32 seiner exklusiven Flughafenlounges, darunter 25 Emirates-Lounges an grossen Flughäfen im gesamten Streckennetz. Darüber hinaus hat Emirates seinen kostenlosen Chauffeur-Service zum Flughafen für First- Class- und Business-Class-Gäste in fast allen angeflogenen Städten wieder eingeführt.

Am verkehrsreichsten internationalen Flughafen der Welt und 24/7-Drehkreuz von Emirates, Dubai International (DXB), stellte die Fluggesellschaft einen reibungslosen Betrieb mit enger Koordination und zusätzlichen eingesetzten Ressourcen im gesamten Flughafen-Ökosystem sicher. Jeden Monat sind es Millionen von Emirates-Passagieren, die in Dubai ankommen, abfliegen oder via DXB weiterreisen. Während der Sommermonate checkten über 3,8 Millionen Reisende im gesamten Streckennetz bequem online über emirates.com und die Emirates App ein. Über 500.000 Fluggäste nutzten die 22 Selbstbedienungs-Check-in-Automaten und 38 Gepäckabgabestellen im Terminal 3 in Dubai. Mehr als 11.000 Passagiere nutzten den Emirates Home-Check-in-Service, der für First-Class-Passagiere bei Abflügen aus Dubai kostenlos ist.

Einhergehend mit der Lockerung von Reisebeschränkungen baut Emirates seine Routen und seine Kapazitäten weiter aus. Emirates betreibt derzeit 74 Prozent seines Streckennetzes und seiner Kapazität aus der Zeit vor der Pandemie und plant, diese bis zum Jahresende auf 80 Prozent zu erhöhen. Ausserdem beginnt die Fluggesellschaft im November mit einem Retrofit-Programm im Wert von zwei Milliarden US-Dollar, um 120 Jets mit den neuesten Bordprodukten auszustatten.

Emirates Airlines

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top