Erstellt am: 25.06.2021, Autor: ps

Emirates kommt wieder mit A380 nach Zürich

Emirates Airbus A380

Emirates Airbus A380 (Foto: Airbus)

In Reaktion auf die steigende Reise-Nachfrage setzt Emirates im Juli seine neuesten, mit der Premium Economy Class-Kabine ausgestatteten Airbus A380-Jets nach Zürich ein.

Die Destination ist eine der ersten der Welt, die die Emirates Premium Economy Class erhalten. Emirates bekräftigt damit erneut sein Bekenntnis zur Schweiz und hat bereits in der Vergangenheit seine neuesten Produkte stets in diesem Markt eingeführt. So war das Land eines der ersten, in dem die Fluggesellschaft ihre Game Changer Boeing 777 mit den vollständig geschlossenen Privatsuiten im Jahr 2017 eingesetzt hat.

„Im Juli haben wir doppelten Grund zur Freude: Die stetig steigende Nachfrage aufgrund der gelockerten Reisebeschränkungen erlaubt es uns, pünktlich zur Ferienzeit auf dem täglichen Zürich-Flug unser A380-Flaggschiff einzusetzen“, erklärt Juerg Mueller, Emirates Country Manager Switzerland. „Zudem gehören die Schweizer Reisenden zu den ersten weltweit, die im Juli in den Genuss unserer neuen Premium Economy Class kommen. Ich bin sicher, dass die neue Kabinenklasse äusserst gut bei unseren Kunden ankommen wird.“

Flug EK88 startet jeweils um 15:25 Uhr in Zürich und erreicht den Dubai International Airport um 23:45 Uhr. Der Rückflug EK87 verlässt das Emirat morgens um 08:40 Uhr und landet um 13:20 Uhr in der grössten Stadt der Schweiz. Alle Zeiten sind Lokalzeiten.

Emirates bietet seine Premium Economy-Erfahrung derzeit als kostenloses Upgrade für ausgewählte Kunden an. Die Premium Economy-Kabine verfügt über 56 Sitze in einer 2-4-2-Konfiguration. Mit einem grosszügigen Sitzabstand von bis zu 40 Zoll ist der Premium-Economy-Sitz 19,5 Zoll breit und lässt sich um 8 Zoll in eine bequeme Position mit reichlich Platz zum Ausstrecken verstellen. Jeder Sitz ist mit cremefarbenem, fleckgeschütztem Leder bezogen, hat eine Holzverkleidung ähnlich wie in der Business Class und bietet optimalen Komfort mit sechsfach verstellbaren Kopf-, Waden- und Fussstützen. Jeder Sitz ist mit einem 13,3-Zoll-Bildschirm ausgestattet, einem der grössten seiner Klasse, um das umfangreiche Angebot an Musik, Filmen, TV, Nachrichten und anderen Inhalten auf dem preisgekrönten Bordunterhaltungsprogramm ice zu geniessen.

Die Sitze bieten zudem durchdachte Details wie leicht zugängliche Ladestationen, einen breiten Esstisch sowie einen seitlichen Cocktailtisch. Die Emirates Premium Economy befindet sich im vorderen Teil des Hauptdecks und verfügt über zwei Toiletten, die ausschliesslich für diese Kunden reserviert sind.

Emirates hat sein Streckennetz schrittweise und sicher wieder hochgefahren. Aktuell bedient die Fluggesellschaft 115 Passagierziele und wird bis Ende Juli wieder fast 90 Prozent des Streckennetzes von vor der Pandemie anfliegen. Allein im kommenden Monat nimmt Emirates Flüge zu sieben Städten wieder auf: Venedig am 1. Juli; Phuket, Nizza, Orlando und Mexiko-Stadt am 2. Juli; Lyon am 9. Juli und Malta am 14. Juli. Ab dem 22. Juli wird die Fluggesellschaft ausserdem Flüge in die zweitgrösste Stadt Floridas und einen der beliebtesten Ferienorte der Welt, Miami, aufnehmen.

Emirates erweitert in diesem Sommer darüber hinaus sein A380-Streckennetz und setzt sein Flaggschiff zu 16 Städten ein. Während des Sommers plant die Airline, mehr als 30 ihrer A380 in Dienst zu stellen, um ihre aus 151 Flugzeugen bestehende Flotte von Boeing 777-Flotte zu ergänzen.

Emirates wird mit der A380 im Sommer Zürich, Kairo, Jeddah, Amman, Guangzhou, London Heathrow, Manchester, Frankfurt, Wien, Paris, München, Moskau, New York JFK, Los Angeles, Washington D.C. und Toronto anfliegen. Der verstärkte Einsatz des Airbus-Flaggschiffs unterstreicht die Bedeutung des Flugzeugs für die Erholungs- und Wachstumsstrategie von Emirates. Die A380 gewährleistet eine effiziente Nutzung der Kapazität auf stark nachgefragten Routen und ermöglicht es der Fluggesellschaft, mehr Passagieren das beliebte A380-Erlebnis zu bieten.

Emirates

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top