Erstellt am: 16.10.2008, Autor: rk

Emirates kehrte um

CR Airbus Industries, Emirates A340

Ein Airbus A340 von Emirates Airlines musste auf seinem Flug von Australien nach Dubai wegen einem feuerähnlichen Geruch zu seinem Ausgangsflughafen zurückkehren.

Flug EK425 startete mit  121 Passagieren an Bord startete von Perth und kehrte nach etwa 1 Stunde und 30 Minuten an seinen Ausgangspunkt zurück. Die Maschine musste umkehren, da die Besatzung von einem ungewöhnlichen, feuerähnlichen Geruch überrascht wurde, der nicht ordnungsgemäss eingestuft werden konnte. Die Maschine landete ohne Zwischenfall in Perth und die Fluggäste konnten das Flugzeug normal über die Flugbrücke verlassen. Der A340 wurde anschliessend durch Techniker unter die Lupe genommen, um dem fremdartigen Geruch auf die Spur zu kommen.

 

 
Wir von FliegerWeb finden es sicherer in solchen Fällen jeweils eine Ausweichlandung zu machen, um der Ursache auf den Grund zu gehen, als der Gefahr ins offene Messer eines unkontrollierten Feuers an Bord zu laufen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top